Sonntag, 10. Dezember 2017

Winterblues

Kalter Wind hat den Nebel fortgeweht. Hinter den blaugrauen Wolken blitzt kurz die Sonne hervor. Einige winzige Schneeflocken wirbeln über dem Hof. Dann wird es wieder düster. Ein ungewöhnlich kalter Dezember, verglichen mit den letzten Jahren. Wahrscheinlich ist das gut so - denn Winter sollen ja winterlich sein.  
Manchmal lockert der Frost den Griff seiner eisigen Hände ein wenig. Dann schmilzt der Reif. Doch über Nacht bilden sich neue zarte Eiskristalle an jedem Blatt, an jedem Halm und an den Blüten, die der Sommer vergessen hat.

















VERLINKT MIT



Kommentare:

  1. Mein Lieblingsblau überzuckert - einfach himmlisch!
    Eine gute zweite Adventswoche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar der Text und super die Bilder. Bei uns ist die Frosthand gerade auf Urlaub und die feuchten Hände sind am Werk ...;-). LG Marion

    AntwortenLöschen
  3. Even in the cold of winter there is beauty to be found! What exquisite images!

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.