Sonntag, 5. Oktober 2014

Iron Man

Attila bügelt gerne. Ich nicht. Während ich mir dabei höchstens die Finger verbrennen oder gar die Wäsche brandmarken würde, sagt er doch tatsächlich, Bügeln entspannt ihn. Er lässt so gerne den Tag ausklingen, hört dabei Musik (von Manu Chao über Miles Davis bis Keith Jarrett) und nimmt sich Zeit dafür. Manchmal macht er das sogar Sonntag morgens. So wie heute. Und danach hat er gute Laune. Sagt, er empfindet die Bügelbewegungen als angenehm und mag die Farben der Kleidungsstücke und glättet dabei irgendwie die Wogen - auch innerlich. Das klingt esoterisch, aber so meint er das nicht. Ich glaube ihm, dass Bügeln schön ist, denn es sieht sehr schön aus, wenn er es macht, fast anmutig. Seine Musik gefällt mir auch, darum bleibe ich in Hörweite und lege ihm noch den Stapel mit meinen Kleidern dazu.   






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen