Mittwoch, 24. August 2016

Wassermelonenschalen mit grünen Tomaten

Es ist Wassermelonenzeit! Kaum ein anderes Obst schmeckt so sehr nach Hochsommer. Wenn euch nach dem Verzehr des saftigsüßen Fruchtfleisches Gelüste auf Saures überkommen, könnt ihr diesen freien Lauf lassen und gleich auch noch die Schalen weiterverwerten. Fermentiert mit grünen Tomaten sind sie eine Delikatesse und viel zu schade für den Kompost. Als Beilage zu deftigen Gerichten oder zu einer Käseplatte schmecken sie ganz vorzüglich. Und falls ihr euch jetzt fragt, ob grüne Tomaten denn auch wirklich genießbar sind - ja, in kleinen Mengen sind sie unbedenklich, auch wenn sie Solanin enthalten. Mehr als hundert Gramm sollte man davon täglich nicht zu sich nehmen. Davon seid ihr, selbst wenn ihr das ganze Glas auf einmal leert, noch weit entfernt.




Fermentierte Wassermelonenschalen  

1 Bügelglas

Wassermelonenschalen
3 kleine grüne Tomaten
1 EL Pfefferkörner
20 g unjodiertes Meersalz

Die Wassermelonenschalen schälen, das heisst, die äußerste grüne Schale entfernen. Eventuell noch vorhandenes rotes Fruchtfleisch ebenfalls wegschneiden - und essen :D 

Die Tomaten waschen, halbieren und die Stielansätze entfernen. Die Pfefferkörner ein wenig zerstoßen. Nun alle Zutaten in das Glas schichten, das Meersalz in 1 L Wasser gut auflösen und die Lake über das Gemüse gießen, sodass es gut bedeckt ist. Wer möchte, kann einen sauberen Stein auf die Wassermelonenschalen legen, damit sie unter der Lake gehalten werden.

Nun wird das Bügelglas verschlossen und bei Zimmertemperatur für etwa 4 Tage an einen dunklen Ort gestellt. Es sollte dort mindestens 16 °C und maximal 24 °C haben. Sobald die Fermentation einsetzt, steigen kleine Bläschen an die Oberfläche. Durch den Druck kann das Kohlendioxid durch die Ritzen zwischen Deckel und Glas entweichen, gleichzeitig kommt jedoch kein Sauerstoff hinein, deshalb verdirbt das Gemüse nicht, selbst wenn Teile über die Lake hinausragen.

Nach 4 Tagen könnt ihr das fermentierte Gemüse bereits verkosten! Bewahrt das Glas danach im Kühlschrank auf.







VERLINKT MIT




Kommentare:

  1. Hallo liebe Veronika,
    das sieht total lecker aus und ist sehr kreativ. Auf solche Ideen kannst nur Du kommen...
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  2. ...morgen möchte ich die erste Wassermelone im Garten ernten, liebe Veronika,
    aber die Schalen habe ich noch nie verwendet...kann ich mir auch nicht so recht vorstellen, obwohl es appetitlich aussieht,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen