Montag, 23. Oktober 2017

Spinnereien

Zart verwoben gibt sich momentan der wilde Teil des Gartens. Dort schreitet der Herbst in seiner festlichen Robe. In feine Nebelschleier gehüllt, zeigt er uns die windig kühle Schulter. Sein wogendes Haar in flammendem Rotgold. Um den blassen Hals trägt er Perlen aus Tau, auf Spinnweben gefädelt. Die glitzern hell, während sich lange Schatten wie dichter Pelz um seine Schultern legen.















VERLINKT MIT



Kommentare:

  1. Was für wunderschön romantische Herbstfotos, ich liebe es dieses mystische Art vom Herbst!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. ...die schönen Seiten des Herbstes...tolle Fotos,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Wer hat da den Glitzerstaub verteilt?
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Veronika,
    Du kannst wirklich sehr gut schreiben und gibst dem Herbst Form und Gestallt. Das gefällt mir ausgesprochen gut!!!
    Dazu diese wundervollen Bilder, die sehr gut zu dem Text passen und ihn wirklich ergänzen.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen