Sonntag, 30. April 2017

Zeit im Flug

Der April meiner Kindheit war gelb gesprenkelt vom blühenden Löwenzahn. Mit der verfliegenden Zeit treibt der Wind auch diesmal am letzten Tag des Monats die Löwenzahnsamen vor sich her durch den Garten. Wie das Schicksal es will werden manche zu dottergelben Bienenmagneten werden, andere landen in einem Spinnennetz.











Wenn auch der April hier eher kühl bis eisig war, beginnt der Mai dennoch mit dem gewohnten Blütenreigen. Der Garten sieht aus wie von Monet gemalt.











Ausgesätes sprießt, Angepflanztes gedeiht und Pflege fruchtet. Wir haben ernsthaft, weil es so kalt war, die Birnen mit meinem Augen-Make-up-Pinsel bestäubt :D


Grünkohl

Zwiebel

Asiasalat 
Rhabarberblüte 
Kamtschatka-Heckenkirsche: Wer findet die Frucht?

Johannisbeere

Apfelbeerenblüte

Der Frühling ist nicht nur romantisch. Auch Anfang Mai nicht. Die Vögel zwitschern im Hollerbusch, Fliederduft vermischt sich mit Maiglöckchenduft und auf der schwarzen Johannisbeere ermordet eine Spinne eine Biene.






VERLINKT MIT





Kommentare:

  1. Das sind wunderschöne Makroaufnahmen. Ich bin Löwenzahnfan, Kraut schmeckt im Salat und Tee aus Wurzel und Kraut macht die Leber fit.
    Deine Bilder sind wunderschön, besonders der kleine fliegende Löwenzahnsame ist toll.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Veronika,
    das sind zauberhafte Aufnahmen, die waren sicher nicht einfach ein zu fangen. Wie schön bei Dir alles sprießt, der Frost scheint bei Euch nicht so gnadenlos gewesen zu sein. Der Blauregen wird bei uns dieses Jahr nicht blühen und auch andere Pflanzen bis hin zu den zarten Austrieben des Buchs' haben stark gelitten.
    Ich wünsche Dir einen wundervollen 1. Mai.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  3. Die Pusteblume wird oft nur von Kindern beachtet aber hier hast du ihr einen großen Auftritt verschafft.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. ...unglaublich, dass die kleine Spinne das schafft...
    schöne Frühlingsbilder...

    kommt gut in einen schönen Mai,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ihr Beiden,
    so schöne Blütenbilder und um den Garten beneide ich Euch ein wenig.
    Das Bestäuben mit dem Pinsel stelle ich mir anstrengend vor, zumal ja auch die Leiter erklommen werden muss. Mord im Blumenbeet wäre doch ein interessanter Titel für einen Roman a la Kafka. ;-)
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen