Dienstag, 15. November 2016

Im freien Flug

Wenn es etwas gibt, das ich wirklich gerne könnte, dann wäre das Fliegen. Ganz besonders fasziniert mich der Flug der Raubvögel und Eulen. Wenn ich ihnen zusehe, wie sie lautlos und so wendig dahingleiten, dann überkommt mich eine Ahnung, was für ein unglaubliches Gefühl es sein muss, einfach die Flügel auszubreiten und sich vom Wind tragen zu lassen. Akrobatisch wie eine Schwalbe, pfeilschnell wie ein Falke oder ein Habicht, ruhig und kraftvoll wie eine Eule - so möchte ich fliegen!

Weil ich das Fliegen wohl nicht so schnell erlernen werde, bleibe ich am Boden und fliege im Geist - übermütig und wendig wie die Schwalben, präzise und zielgenau wie ein Falke und still und furchtlos wie eine Eule. 

Diese Ohrringe in Form von Flügeln sind aus Apfelholz gemacht. Sie sind so federleicht, dass man sie kaum bemerkt. Sie begleiten- ohne zu stören - auf geistigen Höhenflügen und bei anderen Abenteuern.







VERLINKT MIT



Kommentare:

  1. Hallo liebe Veronika, hallo lieber Attila,
    diese Fotos sind ja schon professionell hoch 10 und zauberhafte Portraits. Dein Blick ist umwerfend, liebe Veronika. Die Ohrhänger sind wieder absolute Hingucker und wunderschön.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  2. Veronika, diesen Wunsch teile ich mit dir! Ich, ein Erdzeichen würde mich so gerne in die Lüfte erheben, aber die Klumpen schwerster Erde kleben an meinen Füßen...Wunderschön die Fotos von dir, bei der mit Licht & Schatten souverän umgegangen wird. es erinnert mich an die Fotos von Anneliese Kretschmer ( über die ich immer noch nicht geschrieben habe ).
    Euch beiden alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich als Luftzeichen erst :D ich sollte mich eher erden... Danke für deine lieben Komplimete - und ja, ich bin stark dafür, dass du einmal über Anneliese Kretschmer schreibst, die ich noch nicht so gut kenne (nur einige Fotografien von ihr, die mir sehr gefallen haben). Momentan halte ich mich mit der Recherche erst einmal zurück, denn ich lese das lieber aus deiner Feder (oder Tastatur), denn du hast das Talent, diese Frauen für die Leserin wieder zum Leben zu erwecken.
      Liebe Grüße!

      Löschen