Freitag, 1. Juli 2016

Schmetterlingszeit

“I almost wish we were butterflies and liv'd but three summer days - three such days with you I could fill with more delight than fifty common years could ever contain.” 

Durch einen Sonnentag zu schaukeln, ziellos, getragen vom warmen Wind, macht alle Winter vergessen mit einem Schlag. Sommersatte Langeweile ist eine meiner liebsten Kindheitserinnerungen. In einer Welt, die immer mehr beschleunigt, in einem Zeitrafferleben, wagt sie sich manchmal - selten - an heißen Sommernachmittagen hervor. Und plötzlich gibt es nichts zu tun, die Luft flirrt, die Schwalben fliegen, es riecht nach Heu und das Leben fließt - breit, langsam und golden.









VERLINKT MIT






Kommentare:

  1. Ein schöner Post mit tollen Bildern. Die Idee mit dem Spiegel ist genial, das muss ich irgendwann auch mal ausprobieren. Einen ganz hübschen Strauß zu den tollen Sommergedanken hast du hast du für uns. Vielen Dank dafür LG Marion

    AntwortenLöschen
  2. Dein Text, dein Blumenstrauß, deine Fotos...Poesie pur, liebe Veronika !!! Ganz herzliche Grüsse und ein hoffentlich sonniges Wochenende , helga

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe die Kombination Rot und Violett!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Wie wunderschön! <3

    LG, Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Zauberhafte Fotos von diesem zauberhaften Strauß mit dem nostalgischen Ambiente durch den Spiegel. Ein Sommertraum...
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  6. Wie wunderwunderschön. Die Farbkombi ist für mich der Inbegriff für Sommerblumen. Danke für`s Zeigen und Verlinken bei uns!

    Blumige Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen