Freitag, 29. September 2017

Fünfuhrtee

... mit Madame Pompadour in ihrem dunkelrosa Rüschenkleid. Sie ist so bezaubernd, dass sie einen Soloauftritt verdient. Nur zwei süße Feigen leisten der sinnlichen Marquise Gesellschaft. Kaum hat sie in der weißen Vase Platz genommen, füllt sich der Raum mit ihrem schweren Parfum. Mandarine, Nektarine und Veilchen meint man zu erahnen - und natürlich Rose. Und was für eine Rose! Mit ihren dichtgefüllten Blüten, die sich unter der Last der unzähligen duftenden Blütenblättern zu Boden neigen, verkörpert sie das Faszinosum Rose: konzentrierte Farbe, die in Bewegung ist, sanft zu fließen scheint. Bauschiges Öffnen, Aufblättern - Duftwolken. Farbtupfer - hellleuchtend, tanzend, brennend - über einer dunklgrünen, dornigen Festung. 















verlinkt mit



Kommentare:

  1. in the beautiful simple vase, so pompous the decoration to it!!
    Wonderful!
    Happy Weekend
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Angelika,
    das sieht wieder mal hervorragend aus und wieder alte Meister, gradios.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Himmlisch in Wort und Bild..ich rieche sie bis hier her!

    AntwortenLöschen
  4. Köstliche Schätze birgt wohl dein Garten und Haus...ja, altmeisterlich fotografiert.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen