Freitag, 26. Mai 2017

Päonien und Wolfsmilch

Ihr leuchtendes Gelbgrün schmückt zur Zeit die Donauufer. Die verschiedensten Arten der Euphorbia, die momentan blühen, erinnern mich farblich an Reptilien. An Schlangen oder vielleicht an Smaragdeidechsen, die sich an den steinigen Hängen sonnen. Versunken im giftgrünen Dickicht der doldenartigen Wolfsmilchblüten leuchten purpurrot die Päonien.
Ein schönes Wochenende euch allen!











verlinkt mit




Kommentare:

  1. Der schaut ja fast aus, wie vom Floristen. Die Farben harmonieren wunderbar und die unterschiedlichen Blütenformen bringen schöne Spannung ins Arrangement. Da lässt sich doch am Wochenende das Frühstück mit Strauß doppelt genießen! Vielen Dank fürs Zeigen. LG sendet Marion

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein herrlicher Strauß. Die Kombination von Pfingstrosen und Wolfsmilch habe ich noch nicht gesehen und gefällt mir auf Anhieb sehr gut. TOLL! Von den Bildern gefällt mir das letzte mit dem Fenster im Hintergrund am besten. Hab ein schönes Wochenende. Liebe Grüße! Birgit

    AntwortenLöschen
  3. ...eine schöne Zusammenstellung, liebe Veronika,
    die Farben und Formen passen gut...bei mir sind heute die ersten zwei Blüten der weißen Pfingstrose aufgeblüht, herrlich,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. frische blumen * die mischung von wilde wolfsmilch und pivoines herrlich !

    AntwortenLöschen