Donnerstag, 4. Mai 2017

Fliederfarben

Seit Tagen fotografiere ich Schmuck aus Fliederholz mit Fliederblüten. Dabei sitze/knie/stehe/hocke ich auf der Terrasse, mit Windjacke und Stirnband oder im Regenmantel mit Kapuze.  Es regnet, stürmt, letzte Woche schneite es sogar. Der Wind bläst die Fliederblüten immer wieder vom Tisch und manchmal auch die Ohrstecker. Ich wische Tropfen von meinem Fotostein, von der Kamera und von den Schmuckstücken. Die Amsel im Hollerbusch trillert schrill und am Schornstein hocken Dohlen, die mein Treiben skeptisch beobachten. Meine Hände sind klamm und es duftet süß nach Flieder. Nachts träume ich von lila Streifen, die vor meinen Augen verschwimmen, von sich aufbauschenden rosa Wellen, von Strudeln aus wogenden Blüten und versinke in einem fliederblauen Maimeer.

















Kommentare:

  1. sehr nett ist doch flieder der blüten und holz bereitstellt * die ohrstecker in géométrischen muster sind bestimmt leicht und angenehmt zu tragen ; das dreieck ist "mon préféré" * hier ist auch regen aber dazwischen schöne sonnewärme !
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ihr Beiden,
    ganz fabelhafte Fotos trotz Wind und Regen sind entstanden. Die Ohrstecker sind allerliebst, vor allem auch mit diesem Streifen flieder-lila mittendrin. So hübsch !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  3. Herrliche Ohrstecker sind das und wunderschön fotografiert! Der Aufwand hat sich rentiert.
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen