Dienstag, 31. Januar 2017

Vorfreude

So sehr ich die Eiskristalle an den Zweigen bewundert habe, mich über den Schnee Anfang Januar gefreut habe, hunderte Fotos vom der gefrorenen, zugeeisten und verschneiten Welt ringsum gemacht habe, langsam bin ich wintermüde geworden. Es ist seit Wochen beissend kalt und in den letzten Tagen auch dauergrau und in mir wächst der Wunsch nach Grün, nach Milde, nach Tauwetter. Hier seht ihr die versinnbildlichte - zu Holz und Harz gewordene - Sehnsucht nach dem Frühling. Der Anhänger erinnert mich an einen Trieb, einen Keim, ein junges Blatt. Sein leuchtendes Birkenblattknospengrün macht mich momentan ziemlich glücklich. Er ist aus Weinrebe, Eichenholz und Epoxidharz gemacht. Ich hoffe, sein helles Strahlen lockt langsam den Frühling hervor!

Wie geht es euch - geniesst ihr ihn noch, den kältesten Januar seit langem? Oder könnt auch ihr die Rückkehr des Frühlings kaum erwarten?











VERLINKT MIT



Kommentare:

  1. Was für ein schönes Grün! Und ja, ich muss gestehen, dass ich mich auch schon sehr auf die ersten grünen Schleier an den Bäumen freue.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. schön diese farben im winter zu sehen ! der frühling kommt aber schneller als man denkt ;)
    lieber gruss *

    AntwortenLöschen
  3. was für ein wunderschöner Anhänger.
    Ich warte mit euch auf den Frühling.
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  4. Wiedermal ein wunderschönes Schmuckstück und dann auch noch so schön und poetisch beschrieben :) Ich hab auch langsam genug vom Winter und kann den Frühling kaum erwarten.
    Ganz liebe Grüße,
    Kama

    AntwortenLöschen