Freitag, 20. Januar 2017

Von der Ungeduld des Herzens

Ein blassblauvioletter Hoffnungsschimmer am frostigen Horizont: Die kleine Primel kündet von der Wiederkehr des Frühlings, jetzt noch nicht und auch nicht dann schon - aber bald. Wieviel Freude eine so kleine Blume machen kann, wenn draußen alles kahl und kalt ist und selbst die Schneeglöckchen und die Schneerosen noch schlafen unter knirschendem Schnee! Attila hat die Primel im Supermarkt entdeckt. Sie war die letzte, halbvertrocknet, und sah ziemlich unglücklich aus.       Er konnte sie nicht zurücklassen und zwei Tage und drei Tassen Wasser später strahlt sie wieder. Sie sah so munter aus, dass er es sogar wagte, eine ihrer Blüten zu pflücken. Sie ziert jetzt das Bücherregal und versprüht dort ihren unwiderstehlich frühlingshaften Charme.
















VERLINKT MIT



Kommentare:

  1. ...so eine kleine Blüte mit so großem Charme...wunderbar inszeniert,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Attilas Künstlerhände mit der blauen Blume der Romantik - wie schön!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Ach, diese Primel ist wirklich hübsch. Schön, dass ihr sie aufpäppeln konntet und sie euch so noch ein paar Tage Vorfrühling im Bücherregal gewährt.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  4. ...eine wunderschöne kleine Blüte...
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ihr Beiden,
    ich finde es wunderbar, dass Ihr die Rollen getauscht habt und Attila diesmal das Model ist. Er wunderschöne Hände, die Kraft und Ruhe zugleich ausstrahlen.
    Die Blüte scheint Euch dankbar zu sein und Farbe und gute Laune zu versprühen.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  6. Blau...die Farbe der Sehnsucht...wie passend !!! Wieviel Freude doch eine einzige Blüte machen kann...ist das nicht unglaublich ???
    Ganz herzliche Grüße und ein entspanntes Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe den Winter unf finde den Schnee und den Sonnenschein eben herrlich.
    Ich freue mich aber auch wenn es im Garten wieder grüntund die Frühblüher ihre Köpfe aus der Erde strecken.
    So ein kleines Blümchen tut der Seele richtig gut, zeigt es doch, der Frühling naht ♥
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  8. Ganz leicht und locker steht sie vor schwerer Literatur und scheint so selbstbewusst zu sein, dass sie sich gar nicht zu leicht vorkommt. Primeln sind so die ersten, die auch bei mir den Weg ins Haus finden werden! Allerdings harre ich derzeit noch aus, möchte ich doch dem Winter (wenn er schon einmal da ist) die Ehre erweisen und ihn ganz zur Geltung kommen lassen. Aber die Primel wird kommen, ganz bestimmt. Vielen Dank für die schönen Bilder und lG von Marion

    AntwortenLöschen
  9. Es ist doch schön,wenn man ein Blümchen rettet und die Primel bedankt sich mit fleißigem Blühen. Vor den Büchern macht sie sich besonders gut. Seit ihr auch Bücherwürmer? (Ich bin einer.)

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Wolfgang, ja sind wir beide!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  10. ich bin ganz verliebt in diese zauberhafte kleine blüte!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen