Freitag, 11. November 2016

You want it darker















VERLINKT MIT



Kommentare:

  1. Ja, auch solche Momente, Worte und Bilder muss es manchmal geben.
    Wie wahr, wie wahr.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  2. Der morbide Scharm der Vergänglichkeit.
    Gute Fotos !
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. So schön, dass ein junger Mensch wie du ihn auch magst. Bei der ersten seiner LPs war ich fünfzehn und sie bildete den Soundtrack einer jungen, diffizilen Liebe... Ich kann alle Lieder mitsingen der ersten drei LPs ( heute gab es eine Sendung zu ihm im Radio ).
    Prophetisch, dieser Titel der letzten Veröffentlichung. denk ich an Österreich ( & die Wahl ) in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.
    Macht es gut, du & Attila!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine sehr späte Antwort, aber ich musste es doch noch schreiben. Ja, auch mich beschleicht ein klammes Gefühl bei dem Titel "You want it darker". Auch wenn das Lied ganz anders gemeint ist, denke ich dabei unweigerlich an das, was momentan politisch überall passiert: An England und den Brexit, an die Wahl in den USA, an die Politik in Ungarn (Attilas Heimatland) an den allgemeinen Rechtsruck in Europa - und natürlich auch an die wiederholte Wahl, die bei uns in Österreich ansteht.

      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. irgendwie trösten deine bilder * vergänglichkeit gehört zu alles !
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen