Mittwoch, 9. November 2016

Winterliches Kürbisdessert

Es ist kalt draußen und drinnen flackert im Ofen das Feuer. Ideal um ganz nebenbei Gemüse oder Obst zu braten. Dieses delikate Kürbisdessert duftet nach Orange und schmeckt fast schon ein wenig nach Weihnachten. Es hat etwas von zuhause und von fernen Ländern gleichzeitig - süß, saftig und unglaublich aromatisch. Das Schöne daran ist, dass es ganz einfach zubereitet ist, nach Belieben variiert werden kann und dabei noch sehr gesund ist.



Kürbisdessert mit winterlichen Gewürzen

für 2 Personen

500 g süßen Kübis (zb. Butternuss), entkernt, geschält, gewürfelt
80 g Walnüsse, geschält
1/4 TL abgeriebene Orangenschale, unbehandelt
3-4 EL Orangensaft
Gewürze nach Belieben, gemahlen
(Zimt, Nelken, Sternanis, Kardamom, 
Ingwer, schwarzer Pfeffer)
1 TL Ahornsirup

Den gewürfelten Kürbis in einer Form oder auf einem mit Backpapier belegten Blech im Ofen bei 180°-200°C etwa 20 Minuten backen, bis er ganz weich ist.

Inzwischen die Walnüsse in einer heißen Pfanne unter ständigem Rühren, rösten. Sobald sie leicht gebräunt sind, den Ahornsirup darüberträufeln. Kurz karamellisiern lassen und auf einem Teller abkühlen.

Den gebackenen Kürbis zerdrücken  und mit der abgerieben Orangenschale und so viel Orangensaft vermischen, dass die Konsistenz cremig und nicht zu trocken ist. Falls das Dessert ganz fein sein soll, mit dem Pürierstab pürieren. Die Gewürze unterrühren und abschmecken.

Das Kürbispüree in zwei Dessertschalen geben und mit den karamellisierten Nüssen bestreuen.














VERLINKT MIT



1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Veronika,
    was für ein schönes Rezept. Kürbis im Ofen backen, dass sollte ich ausprobieren.
    Danke für diese leckeren Fotos und das Rezept.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen