Mittwoch, 19. Oktober 2016

Quitten-Birnen Torte mit Sesamboden

Quitten sind einfach wundervolle Früchte - so sinnlich anzugreifen und paradiesisch duftend, wirken sie auf mich, als wären sie von einem Barocken Gemälde direkt auf meinen Küchentisch gefallen. Doch sie sind nicht nur unglaublich schön, sie haben auch eine sehr praktische Eigenschaft: Durch das reichlich enthaltene Pektin geben sie Speisen eine leicht geleeartige Konsistenz. Die Gerbsäure verleiht dem Fruchtmus eine eigene und sehr interessante Note. Auch in gekochtem Zustand verströmen Quitten noch ihren Parfumgeruch.
Ich mag sie sehr gerne in Kombination mit Birne und Nüssen. Hier habe ich mich an einer neuen Kreation versucht: Eine Torte mit fruchtiger Fülle, die hier sehr pur zur Geltung kommt Nur etwas Zimt und Zitronensaft unterstreichen das herbstliche Aroma von Quitte und Birne. Für eine knusprig karamellige Komponente sorgt der warme Geschmack von geröstetem Sesam und gerösteten Haferflocken, vermengt mit süßem Dattelmus.



Quitten-Birnen-Torte

BODEN
1 Tasse Haferflocken
1 Tasse Sesam
1/2 Tasse Sonnenblumenkerne
1 Tasse Datteln, entsteint
1 EL Kakaopulver

FÜLLE
2 Quitten
3-4 Birnen
etwas Zitronensaft
1/2 TL Zimt

DEKORATION
1 Anisstern
etwas Zimt



Die Datteln und die Sonnenblumenkerne mit 1 Tasse heißem Wasser bedecken und mindestens eine halbe Stunde einweichen. 

Inzwischen die Quitten und Birnen waschen, schälen, vierteln, entkernen und kleine Würfel schneiden. In einem Topf mit ganz wenig Wasser und dem Zitronensaft weichkochen. Den Zimt hinzufügen und etwas abkühlen lassen. Sobald das Fruchtmus nicht mehr heiß ist, mit dem Pürierstab fein pürieren. Die Fruchtcreme sollte nicht zu flüssig sein - bei Bedarf also noch etwas köcheln lassen.

Den Sesam in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten, abkühlen lassen und etwa ein Drittel entnehmen. Die Haferflocken ebenfalls goldbrau rösten.

Das entnommene Drittel Sesam mit den Datteln, den Sonnenblumenkerne  und dem Einweichwasser zu einer cremigen Masse pürieren. Mit den Haferflocken, den verbliebenen 2/3 Sesam und dem Kakaopulver verrühren. Sollte die Masse zu trocken sein, noch Haferflocken hinzufügen. Ist sie zu klebrig, noch ein wenig Wasser unterrühren.

Die Tortenform einfetten, die Hafer-Sesam-Masse hineingeben und mit den Fingern in Form drücken. Am Rand sollte sie etwa zwei Zentimeter hochstehen. Mit einer Gabel oft einstechen und bei 150 °C etwa 15-20 Minuten backen. 

DieQuitten-Birnen-Masse auf dem vorgebackenen Boden verteilen und die Torte weitere 20 Minuten bei 150 °C backen.

Die fertige Torte aus dem Ofen nehmen und ein wenig abkühlen lassen. Mit einem Anisstern verzieren und mit Zimt bestreuen.






VERLINKT MIT


Kommentare:

  1. Heute ist wohl Kuchentag und ich komme aus dem schlemmen gar nicht mehr raus. :-)
    Danke für das Rezept, hört sich ganz lecker an.
    Die Kombi mit dem knusprigen Haferflocken macht den Boden bestimmt schön satt & schwer. Und darauf dann die leckere Fruchtfüllung...
    Ich glaube, den könnte ich mal mit unseren Äpfeln machen!
    Danke für's teilen und dir noch einen schönen Tag.
    Viele liebe Grüße
    Naddel

    AntwortenLöschen
  2. Hm, das hört sich lecker an und so anders. Danke fürs Rezept.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen