Mittwoch, 13. Juli 2016

Sommerfarben

Die Zeit verfliegt und plötzlich ist es Hochsommer - ein ausgesprochen wolkiger Sommer und trotzdem auch sehr sonnig und warm. Ich habe noch nie so viele Wolken gesehen! Fast jeden Tag gibt es die unterschiedlichsten Formationen am Himmel. Warmfeucht, schwül ist es meistens. Ich mag das, fürchte aber, meine Tomaten sehen das anders. Morgen soll es markant abkühlen, aber auch das mögen diese mimosigen Nachtschattengewächse bekanntlicherweise gar nicht. Ändern kann ich es trotzdem nicht. Ich zeige euch lieber, was ich alles mag - denn mittwochs heißt das Thema bei Frollein Pfau immer Mittwochs mag ich: 

Also selbstgemachtes Eis mag ich immer - nicht nur mittwochs. Hier seht ihr die Sorten Heidelbeere, Rote Johannisbeere und Schoko-Minze. Leider war es so heiß, dass das Eis beim Fotografieren nicht stillhalten wollte, sondern ungeniert geschmolzen ist.



Außerdem mag ich die Vorfreude auf den nächsten Radausflug am Wochenende. Diese Fotos sind vom letzten Samstag. Wir waren im Waldviertel unterwegs und es war wieder einmal sehr wolkig. Zweimal mussten wir uns im Wald unter Bäumen unterstellen, weil es so heftig geregnet hat. Die blühenden Mohnfelder vor dem dunklen Himmel waren wunderschön.




Momentan mag ich die sommerliche neoHIPPIE-Kollektion sehr. Die bunten Ohrringe machen gute Laune und lassen sich zu allen Farben kombinieren.





Mein tägliches Smoothie liebe ich. Da kommt alles rein, was im Garten so wächst, plus Banane, Ingwer und Zitrone. Hier seht ihr meine neuesten Kreationen:

Electric Green
Grünkohl, Brennesselspitzen, Stachelbeeren, 1 Sommerapfel, 1/2 Banane, Saft 1/2 Zitrone, Ingwer, Oregano, Pfefferminze

Purple Berry Magic
Grünkohl, Brennesselspitzen, Rote Beete-Blätter, Heidelbeeren, Schwarze Johannisbeeren, 1/2 Banane, Oregano, Salbei


Die frisch erblühten Blauen Kugeldisteln und Steppenkerzen freuen mich gerade ganz besonders. Und die immer wieder blühenden Rosen - hier seht ihr Geisha und Madame Pompadour. Auch die Hortensien und Cosmea stehen schon in Blüte!





Zu Essen gibt es täglich etwas aus dem Garten:

Spicy Summer
Grünkohl mit Zitronensaft, Chili und Leinöl; Kichererbsen mit Kreuzkümmel, Koriander, Chili, Zimt, Paprika, Honig und Kurkuma geröstet; Gurke mit Dill, Knoblauch, Joghurt und Olivenöl; Avocado mit Zitronensaft, Pfeffer und Koriandergrün

Tricolore
Ochsenherztomaten mit Basilikum-Knoblauch-Pfeffer-Zitronen-Pesto, Kräutertopfen (Rosmarin, Zitronenthymian, Ysop, Bohnenkraut, Majoran, Dill, Chili, Pfeffer, Kurkuma, Leinöl), Gurken-Dill-Knoblauch-Salat mit Olivenöl, Räuchertofu und Acvocado.


Und was ich ganz besonders mag, ist mein neuer Pastamaker. Von dem muss ich euch ein anderes Mal genauer berichten. Es macht unglaublich Spaß, neue Pasta-Rezepte zu erfinden. Am liebsten mache ich Spaghetti, die ich nirgendwo kaufen kann. Auf dem Foto seht ihr Hafer-Buchweizen-Leinsamen-Sesam-Kukuma-Pasta.



VERLINKT MIT







Kommentare:

  1. Ein so vielfarbiger Post! Schön!-
    Du machst aber Sorbet, oder? Leider ist mein Eismacher kaputt. Sorbet bekommt man so selten...
    Und schwül-warmes Wetter kann man mögen? Das musst du mir mal erklären ;-) Mich macht es so fertig, als hätte ich einen viralen Infekt. Liegt wohl am Alter :-D
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      das Eis mache ich meist mit gefrorenen Bananen - das geht schnell und gut, auch ohne Eisbereiter und man spart sich den Zucker. Es schmeckt aber genauso süß wie mit Zucker. Die Konsistenz der gefrorenen Bananen liegt irgendwo zwischen Sorbet und Creme-Eis. Kinder lieben diese Eis übrigens (ich denke da an deine Enkelkinder).
      Sorte 1: Heidelbeeren + gefrorene Banane (du kannst einen Teil der Heidelbeeren auch einfrieren, damit es nicht zu flüssig wird).
      Sorte 2: Johannisbeeren + gefrorene Banane
      Sorte 3: gefrorene Banane + geriebene Mandeln + 3 Pfefferminzblätter + 1-2 EL Kakao
      Die Bananen habe ich übrigens vor dem Einfrieren in Scheiben geschnitten.

      Wie man Hitze/Schwüle mögen kann? Ganz einfach: Ich habe Durchblutungsstörungen - Morbus Raynaud. Unter 15°C habe ich Probleme mit gefühllosen Fingern und Zehen, vor allem bei feuchtkaltem Wetter. Da finde ich 35°C natürlich toll :D

      Versuch mal ein Fußbad mit ein Paar Tropfen Pfefferminzöl. Das Wasser sollte lauwarm sein, nicht kalt. Das erfrischt und kühlt und hilft gleichzeitig auch gegen Kopfschmerzen.

      Liebe Grüße,
      Veronika

      Löschen
  2. Was für Sommerausflugs-Felder-Farben........., mit den Wolken ganz besonders ausdrucksstark. Und diese raffinierten Leckereien. Die blanke Vielfalt in deinem Garten, nicht nur an Blumen. Lieben Sommergruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. ...eine solche Vielfalt des Sommers, liebe Veronika,
    sehr schön und inspirierend,

    liebe grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen