Montag, 25. Juli 2016

Honigmelonen-Eis mit Pfefferminze

Zur Zeit folgt ein Gewitter dem nächsten und es ist unglaublich schwül. Zur Abkühlung ist dieses frische pfefferminzige Meloneneis ideal. Ich liebe Minze und finde, sie harmoniert perfekt mit der milden Süße der Honigmelone. Schon die wunderschöne zartgrüne Farbe, durchzogen von Pfefferminzstückchen und Limettenabrieb lässt meine Körpertemperatur um gefühlte 5 Grad sinken.
Wenn ihr keine Eislutscher mögt, könnt ihr das Eis auch in der Eismaschine machen. Es schmeckt einfach herrlich und rettet euch garantiert durch die Hitze.





Honigmelone-Minze-Eis

350 g Honigmelone
40 g Birkenzucker
3-4 Pfefferminzblätter
1 EL Limettensaft
1 Msp Abrieb einer Limettenschale
(unbehandelt)

für die Schokoglasur
2 EL Kokosöl
1 EL Kakao
1-2 TL Birkenzucker

Alle Zutaten mixen oder mit dem Pürierstab pürieren. Die Masse in Eisformen füllen und einige Stunden in den Tiefkühler stellen.

Für die Glasur das Kokosöl im Wasserbad erwärmen und mit dem Kakao und dem Birkenzucker verrühren bis eine glatte Glasur entsteht. Etwas abkühlen lassen, die Glasur darf aber nicht hart werden.

Die Eislutscher vorsichtig aus den Formen lösen und in Schokoglasur tauchen bzw mit einem Löffel über das Eis laufen lassen. Wenn nötig kurz in der Tiefkühltruhe hart werden lassen oder gleich genießen.









VERLINKT MIT




Kommentare:

  1. Hört sich richtig lecker an und sieht natürlich auch so aus.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  2. Boah sieht das lecker aus! Sind das so Eisformen aus Silikon, die ihr da habt?
    LG, Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir haben Eisformen aus Silikon und aus Kunststoff. Die Stäbchen hat Attila aus Nussholz gemacht, weil ich die grellbunten Plastikstiele so hässlich finde :D

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. ...oh reich mir doch bitte mal schnell eins rüber, liebe Veronika,
    das klingt so lecker, das möchte ich sofort probieren ;-)...und warm genug ist auch jetzt noch...und ich sitze auf dem Balkon,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Veronika,
    was für eine schöne Textur und einladend verführerische Fotos. Mir gefällt sehr, dass Du auf künstliche Zutaten und Zucker verzichtest. Lecker !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Synnöve,
      wenn ich etwas selbstmache, möchte ich gerne, dass es natürlich ist und nicht ungesund. Künstliches gibt es ja sowieso zu kaufen und jeder von uns isst das auch ab ud zu. Aber wenn ich mir schon die Mühe mache, will ich, dass es auch gut - in jeder Hinsicht - ist :)

      Ganz liebe Grüße!

      Löschen
  5. Soooooo lecker. Habe ich die Woche spontan aus Zuckermelone, Limette, Minze und... BASILIKUM! gemacht. Knaller! Da keine Eislutscher da waren einfach in Eiswürfelbehälter gefüllt und gelutscht. Richtig gut. Und so hübsch bei dir am Stiel <3

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen