Freitag, 4. März 2016

Die frühe Königin

Im Garten ist endlich die erste königliche Escheinung des Jahres erwacht: Helleborus Orientalis hat an ihrem Schattenplatz die majestätischen Knospen geöffnet und versprüht exotische Üppigkeit, wo sonst noch alles kahl ist. Sie ist wirklich atembraubend schön mit ihren feinen Farbnuancen zwischen Rosa, Lila, Purpur und Hellgrün. Um ihre Staubgefäßen liegt eine Rosette, die an Pfingstrosen erinnert. Ihre gesprenkelten Blütenblätter erinnern mich an Vogeleier, Schmetterlinge und Libellen.











VERLINKT MIT

Kommentare:

  1. Hallo,
    die Helleborus ist wirklich umwerfend und die Nahaufnahmen bringen dies besonders schön zur Geltung. Tolle Bilder!

    Viele Grüße aus dem Wendland
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. eine wunderschöne Christrose mit einer ganz speziellen Farbe
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Blume, so eine schöne Farbe
    LG susa aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  4. ...eine besonders schöne Sorte,
    diese Christrose...und schön dargestellt,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Wieso früh? Bei uns im Garten blüht die sehr dunkle Variante schon die ganze Zeit. Und in Zürich gab es Reihen der orientalis vor den Häusern der Siedlung, über die ich am Dienstag berichtet habe.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß Astrid, und ich habe dich ja auch schon glühend beneidet :) Keine hnung, warum sie hier länger brauchen. Das Klima ist eigentlich eher mild.
      Dir auch ein schönes Wochenende!

      Löschen
  6. Wow...wundervolle Fotos, liebe Veronika !!! Das muss eine besondere Züchtung sein, diese "Rosette" haben meine Lenzrosen nicht ...
    Ganz herzliche Grüsse und einen entspannten Sonntag, helga

    AntwortenLöschen
  7. What a beauty! Hellebores are gorgeous flowers.

    AntwortenLöschen