Mittwoch, 10. Februar 2016

Vorfrühlings Smoothie

Es will Frühling werden, doch der Winter ist noch nicht entmachtet. Zeitweise kann es ganz schön kalt sein. Unser Immunsystem wird momentan ziemlich auf die Probe gestellt: Mit dem Rücken zur Hauswand lässt sich ein Sonntagskaffee manchmal schon im Freien genießen - ganz ohne Jacke, nur im Pullover. Und dann beim Spazierengehen oder Radfahren kommt ein frischer Wind auf und feuchtkate Luft senkt sich über die Ebene. Die ersten Vögel jubilieren und kurz darauf riecht es nach Schnee.

Dieser Smoothie vereint den frischen, hellen, vorsichtigen Vorfrühling, hier vertreten durch den Knollenfenchel, und den Geschmack des Winters in Form von Roter Rübe (Roter Beete), Brokkoli und Blutorange. Zum Einheizen haben sich Ingwer, schwarzer Pfeffer und Kurkuma dazugesellt. Apfel und Kiwi bringen noch zusätzliche Vitamine. Und mittendrin der Gaststar des Tages - das Leinöl. Es ist besonders reich an mehrfach ungesättigten Alpha-Linolensäuren, stärkt das Immunsytem, wirkt cholesterinsenkend, verdauungsfördernd und thrombosehemmend. Leinöl ist ein Energiespender für die Zellen und soll sogar glücklich machen. Wer kein Leinöl zuhause hat kann auch einfach einen Esslöffel Leinsamen in den Mixer dazugeben.

Der Smoothie schmeckt frisch, aromatisch (Fenchel), süß mit feiner Säure (Apfel, Orange, Kiwi), spritzig scharf (Ingwer, Pfeffer, Kurkuma) und voll, rund und ein wenig erdig (Rote Rübe).







Vorfrühlings Smoothie

für 2 große Gläser

1 Apfel
1 Scheibe Knollenfenchel
1 kl Stück Brokkoli
1/2 Rote Rübe (Rote Beete) 
1 Blutorange
1 Kiwi
1 TL Kurkumapulver
5-10 schwarze Pfefferkörner
2-5 Ingwerscheiben
1 TL Leinöl /  1EL Leisamen
400 ml Wasser


Die Blutorange, die Kiwi, Ingwer und die halbe Rote Rübe schälen. Den Apfel waschen und vom Kerngehäuse befreien. Obst und Gemüse in Stücke schneiden und mit den Gewürzen, dem Leinöl und dem Wasser in einen Standmixer geben. Mixen bis die Konsistenz fein und cremig ist.




VERLINKT MIT



Kommentare:

  1. Hallo Ihr Beiden,
    das sind traumhaft schöne Bilder von diesem Vorfrühlings-Smoothie. Die Rote Rübe werde ich weglassen, aber alle Zutaten habe ich fast im Haus und kann dann in der Mittagspause gleich loslegen.
    Vielen Dank für diese schöne Inspiration und das wunderbare Rezept.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  2. Ein Traum..., und die Rote Beete gibt so eine wunderbare Farbe... Sie ist bei unseren frisch gepressten Obstsäften immer dabei ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. ...eine so schöne Farbe hat dieser Smoothie, da möchte man gleich einen Schluck nehmen...und das zweite Bild, der Smoothie mit allen Zutaten, gefällt mir so gut, dass ich es mir in die Küche hängen würde...diese Farben bringen gute Laune mit,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen