Montag, 9. November 2015

Versponnen

Wie ein Pelzkragen hat sich milchiger Nebel dem Morgen weich um die Schultern gelegt. An den letzten Brombeerblättern glitzern Kristalle. Die feinen Spinnweben im Geäst sind mit hunderten Wasserperlen besetzt. Sie funkeln in den seidenmatten Sonnenstrahlen, die, etwas schläfrig noch, das dichte Grau durchbrechen. 











VERLINKT MIT

Kommentare:

  1. ...ja so sollte Herbst eigentlich aussehen, liebe Veronika,
    nicht so frühlingshaft wie bei uns zur Zeit -obwohl ich das durchaus sehr genieße...die graue, geheimnisvolle Zeit wird wohl auch noch kommen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vergessen: wunderschöne Fotos sind das!

      Löschen
  2. Sehr schöne Bilder.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    wow, das ist wahrlich versponnen. So schön.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Beeindruckende Bilder. Ich muss dringend die Einstellungen unserer Kamera besser verstehen lernen...

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Wow, wundervoll, zauberhaft, allerliebst...
    Ganz viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  6. Traumhaft schöne Herbstbilder.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebes Fabol,
    ersteinmal muss ich mich bei dir entschuldigen, für deine so lieben Kommentare!
    Dankeschön! Heute geht es mal ein wenig, man darf halt nich Alt werden (zwinker)
    Deine Fotos sind ja soooooo schön!
    Am besten gefällt mir das mit dem Raureif schon!
    Ja es wird kalt und der Winter naht!
    Danke fürs Teilen deiner wunderschönen Fotos!
    Ich wünsche dir eine wundervolle Woche!!!!
    Liebe MaMo Grüße zu dir schicke,
    Britta

    AntwortenLöschen