Montag, 5. Oktober 2015

Makro Küche

Mittlerweile kennt ihr alle meine Blumen und jedes weitere Gewächs in meinem Garten. Ich habe sämtliche Insekten und Mollusken für euch abgelichtet und die Flora im Umkreis von mindestens zwanzig Kilometern bildreich dokumentiert. Deshalb bekommt ihr heute einmal etwas anderes zu sehen. Wobei - so weit von meinen üblichen Themen sind meine Motive nicht entfernt. Und es kommen sogar einige (ehemalige) Gartenbewohner vor. 





















VERLINKT MIT

Kommentare:

  1. Jaaaaaaa, das ist eine tolle Idee und super gut geglückt.

    Prima

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Wow herrliche Bilder !! Die violetten Bohnen kannte ich noch nicht. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die werden beim Kochen wieder grün. Aber so an der Pflanze und beim Putzen und Schneiden sehen sie schön dramatisch aus :) Liebe Grüße, Veronika

      Löschen
  3. Wow, tolle Aufnahmen liebe Carmen.
    Die Bohnenabfälle gefallen mir besonders,
    hätte ich so nicht erkannt.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  4. wow, das sind ja tolle Aufnahmen, die ersten von den Bohnenabfällen gefallen mir ganz besonders gut
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  5. ...eine großartige Makrosammlung, liebe Veronika,
    ...die Bohnenreste habe ich erst erkannt, als ich die ganzen bohnen gesehen habe...wundervolle Fotos,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Idee, Veronika. Besonders haben mir die Bohnen und ihre Fäden gefallen! Tolle Farben!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Und jetzt stellt sich mir die Frage: Was hast du mit dem geschnippelten "Zeugs" gemacht? Eintopf. Lecker in dieser Jahreszeit. Deine Fotos sind schön, vor allem mag ich die Aufnahmen der Zwiebel....ich konnte ganz nah ran und habe nicht eine Träne in den Augen....du wohl eher.
    Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau - Eintopf, Dille habe ich auch noch im Garten gefunden. Aus den geriebenen Karotten habe ich allerdings eine Blitzsuppe gemacht. Die ist in 10 Minuten fertig und gut. Diesmal musst ich gar nicht weinen von der Zwiebel. Ich habe sie im Freien geschält, da sind die ätherischen Öle nicht so schlimm wie in der Küche.
      Liebe Grüße,
      Veronika

      Löschen
  8. :-)
    Eine nette Idee so den MakroMontag zu verpacken, auch mal in Verbindung mit grafischen Motiven! Klasse!
    Liebe MaMo Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön deine Makro-Küche, besonders die Bohnenfäden allerliebst. Ich mag solche Strukturen sehr... Du hast einen so aufmerksamen Blick dafür. (Und nun würde mich ja auch noch die Blitzmöhrensuppe interessieren, die klingt grad so, als könnten wir begeisterte Freunde werden.) Herbsteintöpfe. So gut. So wärmend. Herzliche Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Beautiful photos! I've never really taken photos in the kitchen.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Ihr Beiden,
    was für Farben, was für Bilder - wunderwunderschön !
    So wird der Alltag zu etwas ganz Besonderem.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen