Freitag, 25. September 2015

Sieh der Wind treibt Regen übers Land

Es ist herbstlich geworden und so ist auch mein heutiger Blumenstrauß. Und weil das Wetter  wie im in der Überschrift erwähnten Kanon eher unwirtlich ist, war es auch relativ schwierig, das Bouquet gut abzulichten. Deshalb sage ich lieber dazu, welche Grazien sich hier in der braunen Vase versammelt haben: Dahlien, Mohnkapseln, Efeu, Samenkapseln von Nigella und Wilder Malve, eine verblühte Prachtscharte, verblühte Dille und verblühter Oregano, ein Salbezweig und Hagebutten.
















VERLINKT MIT

Kommentare:

  1. Wunderschön diese hellapricotfarbene Dahlie vor dem dunkelgrünen Hintergrund!
    Bon week - end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Halllooooo,
    ist der Strauß schön und das Lied

    Hejooo, spann den Wagen an, denn der Wind treibt Regen übers Land
    hol die goldnen Garben, hol die golden Garben.




    Ein schöner Kanon, den du mir jetzt wieder in Erinnerung gebracht hast.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. ...sehr charmant, dein Strauß...
    die leuchtende Dahlie mit ihrer vergangenen Begleitung...klasse,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Die Farbe der Dahlie ist traumhaft! I love it
    Liebe Grüße aus Italien
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Veronika, die Dahlien sind ein Traum und dein Strauß ist zauberhaft !!!
    Ganz herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
  6. Gorgeous arrangement! I love the dahlias and the seed heads.

    AntwortenLöschen