Sonntag, 27. September 2015

Erntemond

Harvest Moon wird das Phänomen des um das Herbstäquinoktikum für einige Tage fast zur gleichen Zeit aufgehenden Mondes genannt. Sonst geht der Mond nämlich jede Nacht um etwa 50 Minuten später auf. Und weil er nun direkt nach Sonnenuntergang aufgeht ist er am Abend in rötliches Licht getaucht, was ihn wie einen riesigen Kürbis erscheinen lässt.
Früher war das Mondlicht beim Einbringen der Ernte wichtig und ermöglichte den Bauern, länger zu auf den Feldern zu arbeiten. In Zeiten der modernen Landwirtschaft hat dieses Himmelsschauspiel praktisch keine Bedeutung mehr. Aber es ist faszinierend und wunderschön.






1 Kommentar: