Montag, 14. September 2015

Denn Bleiben ist nirgends

Falter, über die Kirchhof-Mauer 
Herübergeworfen vom Wind, 
trinkend aus den Blumen der Trauer, 
die vielleicht unerschöpflicher sind ...

Falter, der das geopferte Blühen, 
das nachdenklicher geschieht, 
in das unbedingte Bemühen 
aller Gärten einbezieht. 

(Rainer Maria Rilke, aus "Im Kirchhof zu Ragaz Niedergeschriebenes")









VERLINKT MIT

Kommentare:

  1. Das vorletzte Foto hat so etwas mystisches....Herübergeworfen vom Wind! Da machen sich die gedanken auf den Weg...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Gedankenspaziergang, heut' sah ich Falter im Regen, die dennoch vom Saft der nicht geernteten Pflaumen am Wegrand nicht lassen konnten, (sehn)süchtig nach Süße. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Oh, total schön die Zeilen von Rilke und den Schmetterling so gut ins Bild bekommen. Wundervoll !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  4. Eine wunderbare Stimmung, die in deinen Bildern steckt!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Was für wunderschöne Fotos. Dazu passend das Gedicht von Rilke - super.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Rilke past wunderschön zu deinem Falter!
    Ist schon Herzschmerz!
    Liebe MaMo Grüße sende,
    Britta

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön! Du hast den Schmetterling wirklich großartig "eingefangen"!
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  8. Große Güte ... ♥ ... bei dem Posting stimmt wirklich alles!
    Alles Liebe, ... und herzlichen Dank für's Zeigen,
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Wow! so schön fotografiert!
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  10. Zeilen und Bilder tragen die Gedanken davon - so schön!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Aufnahmen, ich bin begeistert.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Bilder! Ich finde, Schmetterlinge werden einfach nie langweilig und sind immer hübsch!

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  13. zauberhaft im Bild eingefangen, die Leichtigkeit des Schmetterling und die herrliche Farbe der Zinnie. Wunderbar passend das Gedicht von Rilke.Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  14. Gorgeous photos of the butterflies and the zinnias! The colours are wonderful.

    AntwortenLöschen