Samstag, 13. Juni 2015

Sommer im Glas

Den Sommer kann man trinken! Und er schmeckt süß und frisch und gut. Und das beste - er ist voller Vitamine und gibt Energie für schwüle Tage und heiße Nächte. Die Zutaten für meinen Grünen Juni-Smoothie findet ihr unten. Die Menge ergibt zwei große Gläser.






HOT GREEN JUNE

 2 Bananen (gefroren) 
2 Orangen (ausgepresst)
2 Pfirsiche (gefroren)
200 ml Buttermilch
150 ml Wasser
1 Stück Ingwer
5 Blätter Grünkohl
5 Blätter Jiaogulan
einige Goji-Blätter
1 Zweig Rosamrin

Ich schneide im Sommer oft Bananen in Scheiben und friere sie ein. Die Pfirsiche hatte ich noch vom Vorjahr in der Tiefkühltruhe. Gefrorenes Obst ist eine gute Methode um den Smoothie cremiger und gleichzeitig auch kalt zu machen. Goji-Blätter sind die Blätter des Gemeinen Bocksdorn. Sie können auch weggelassen werden oder durch Spinat, Giersch etc. ersetzt werden. Wenn ihr keinen Jiaogulan habt, dann macht das ebenfalls nichts. Meiner wuchert zur Zeit wie verrückt :)
Gebt einfach alle Zutaten in einen Standmixer und püriert sie gut durch. Ich habe den Smoothie mit einer Ringelblume dekoriert. 




Kommentare:

  1. Das ist ein guter Tipp das Obst vorher einzufrieren, denn mir waren Smoothies bisher auch immer zu warm.
    Liebe Grüße, Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, köstlich! Ich bin ja auch ein Smoothie-Junkie ... :)
    Frischen Grünkohl habe ich noch nie gefunden. Das würde ich wirklich gerne (aus)probieren.
    Ich bin immer wieder erstaunt, was so alles verwertet werden kann. Vor eiin paar Tagen habe ich von einer Inka-Gurke gehört; da ist wohl die ganze Pflanze essbar. Sehr interessant!

    Momentan ist für mich der pflückfrische Salat aus dem eigenen Garten das größte Geschenk: ♥

    Alles Liebe & einen frischen Start in die neue Woche,
    Petra

    PS: Die Robinienblüten musste ich direkt mal 'googlen'

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      Grünkohl habe ich selbst im Garten. Der ist ganz einfach anzubauen und zu pflegen. Salat geht aber genauso oder auch Spinat, Giersch, ein kleines Stück Weißkraut etc.
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Veronika

      Löschen
  3. Das sieht total lecker und gesund aus. Da möchte ich am Liebsten gleich den Kühlschrank nach passenden Früchten absuchen.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen