Mittwoch, 27. Mai 2015

Neulicht

Neulicht ist der Name des Augenblicks, in dem zum ersten Mal nach Neumond wieder die Sichel des zunehmenden Mondes am Firmament zu sehen ist. In unseren Breiten ist das ungefähr eineinhalb bis zwei Tage nach Neumond. Die zum letzten Mal vor dem Neumond sichtbare, abnehmende Mondsichel heißt Altlicht. 
Ich finde diese beiden Wörter magisch schön - Neulicht, Altlicht. Sie klingen so weit und unendlich. Nach kühlem Licht. Nach Anfang und Ende. Und nach ewigem Kreislauf.

Diese Ohrringe aus Marillenholz sind eine Hommage an das Mondlicht. In kühlen Tropfen hängt es in der Mitte der beiden Sicheln und wartet darauf, auf die Erde zu fallen.











Kommentare:

  1. Diese beiden Begriffe kannte ich noch gar nicht. So schön.
    Die Ohrringe sind wieder sehr originell und zauberhaft.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  2. Fabol, was zauberhafte Begriffe als wundervolle Inspiration! Das rührt an meinem Entdeckergeist und meiner Freude an Schönheit! Die Ohrringe sind sehr, sehr, sehr schön!!!
    Hab eine feine Zeit und danke für deinen reizenden Besuch, ich freue mich sehr darüber, dass es dir bei mir gefällt.
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Noooch mehr so wundervolle Ohrringe. Ach, ich bin einfach gerade total angetan von deinen Holz-Ohrring-Kreationen <3
    Und voller Freude habe ich gerade gesehen, dass du auch einen Dawanda-Shop hast. Ich glaube, ich werde mal eine Bestellung aufgeben und dann treue Kundin werden ;)
    Liebste Grüße,
    Natalie

    AntwortenLöschen