Donnerstag, 26. Februar 2015

Roadmovie

Diese Fotos sind schon vor einiger Zeit entstanden, an einem klaren kalten Nachmitag anfang des Jahres. Die klirrende Kälte, die zitternden Gräser, die Strommasten und die Straßen, die in der tiefstehenden Sonne glitzerten, ließen mich an Roadmovies denken. Irgendwo zwischen der großen Freiheit und dem Abgrund, wo eben diese Freiheit in Leere und Sinnlosigkeit umschlägt. In meinem Kopf höre ich dazu Janis' rauhe Stimme: "Freedom's just another word for nothing left to lose. I mean nothing, honey if it isn't free...."





















VERLINKT MIT

Kommentare:

  1. Ganz zauberhafte Winterstimmung und sehr schöne Portraits.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen